Astitvam

Agnes Korczyk


Es scheint mir noch gar nicht all zu lang her zu sein, als ich 2014 zum Yoga kam
oder der Yoga zu mir. Yoga war Liebe mit dem ersten Atemzug und mir wurde schnell bewusst, dass ich hier eine tiefere Verbindung eingegangen war. Mir war nur noch nicht ganz klar womit ;) .

Es hatte mich so gepackt, dass ich im Sommer 2015 beschlossen habe eine Yoga Lehrer Ausbildung beim Sivananda Yoga Vedanta Zentrum in Berlin zu absolvieren. Eine sehr glückliche Entscheidung, denn seit dem bin ich Hatha Yoga Lehrerin und darf meine große Liebe teilen und vermitteln.

Durch einen Workshop kam ich 2016 in Berührung mit Ashtanga Yoga und habe hierin meine Praxis gefunden, die für mich die Richtige ist. Ich lerne jeden Tag von ihr. Yoga ist für mich mehr als nur reine Körperarbeit. Es ist eine Lebenseinstellung.

Der Rahmen der mir Halt gibt im Alltag.

Für mich persönlich spielt die Yoga Tradition eine wichtige Rolle. Nicht nur in meiner eigenen Praxis, sondern auch beim Unterrichten. Sie geht Hand in Hand, denn ein Lehrer bleibt sein Leben lang auch ein Schüler.

In meinem Unterricht vermittle ich gerne das was ich lebe, authentisch und basierend auf meinen eigenen Erfahrungen und dabei halte ich stets das Augenmerk auf die Verbindung mit sich Selbst.
Die Praxis auf der Matte ist nur ein kleiner Teil dessen. Jedoch beginnt unsere Yogareise meistens genau an diesem Ort. Und im Grunde ist es auch ganz egal wo der erste Schritt gemacht wird, wichtig ist, dass wir ihn überhaupt wagen.

Wir müssen schon unseren Fuß in den Fluß des Lebens stecken um uns Selbst erfahren zu dürfen.